• 70JahreFortuna

 

    Juliane Kiewitt verstärkt ab sofort Fortuna-Damen

    Fortuna-Präsident Michael Schröder begrüßt Juliane Kiewitt im Verein

    Über den Jahreswechsel konnte der SV Fortuna ´50 mit Juliane Kiewitt eine erfahrene Drittliga-Spielerin für die Rückrunde gewinnen.

    Kiewitt hat bereits eine Fortuna-Vergangenheit und spielte bis 2011 in der Vier-Tore-Stadt, bevor sie damals mit 24 Jahren zu den Spreefüxxen nach Berlin wechselte. Das Umfeld und der Verein sind ihr damit nicht unbekannt.

    Ihre letzte Station im Leistungshandball war die Saison 2014/2015 mit dem SV Grün-Weiß Schwerin in der 3. Liga, nach der die Schwerinerinnen den Gang in die viertklassige Oberliga antreten mussten.

    Weiterlesen

    Geschäftsstelle über Weihnachten geschlossen

    Die Geschäftsstelle des SV Fortuna 50 bleibt in der Zeit vom 23.12.2019 bis 1.1.2020 geschlossen. Wir sind ab 2.1.2020 wieder für euch da!

    Wir wünschen allen Vereinsmitglieder, Sponsoren, Fans und ihren Familien ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

    "Eine Familie.Mein Glück!"

    Der Kindersport pausiert über Weihnachten

    Der Kindersport am Sonntag und Dienstag legt über Weihnachten und Silvester einer Pause ein. Im neuen Jahr starten wir am 07.01.2020 mit dem Dienstagssport und am 12.01.2020 mit dem Sonntagssport wieder.

    Bis dahin wünschen wir allen Kindern und Eltern des Kindersports erholsame Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2020!

    SV Fortuna 50 und Torsten Feickert gehen künftig getrennte Wege

    Der SV Fortuna 50 und Torsten Feickert beenden in beiderseitigem Einvernehmen die Zusammenarbeit.

    Feickert, der im Sommer 2019 vom VfL Oldenburg nach Neubrandenburg gekommen war, trainierte seit Saisonbeginn die 1. Frauen sowie die weibliche Jugend A und B und war als sportlicher Leiter für den weiblichen Bereich im Verein verantwortlich.

    Nach intensiven Gesprächen über die inhaltliche Ausrichtung und die Umsetzung zur Erreichung der sportlichen Ziele sind die Auffassungen immer deutlicher voneinander abgewichen.

    Weiterlesen

    Weitere Beiträge ...